(c) mo & bittersweet

manchmal muss man erkennen,
dass man,
auch wenn man glaubt
bereits genaustens über ein thema bescheid zu wissen
oder
zu wissen wie sich etwas anfühlt,
nicht alles weiß.

so ist es auch mit der liebe.
nicht immer versteht man alles richitg.
manchmal vergisst man leicht,
was liebe eigentlich heißt.
vielleicht
durch die wirren des alltags,
vielleicht
aber auch weil man verletzte wurde
und nun in jeder sache etwas falsches sieht.
zum beispiel,
wenn die andren sich ringe schenken
und man selber bekommt keinen
oder
wenn die andren tausende bilder in ihren internet gallerien haben,
die alle herzlich und glücklich aussehen
oder
wenn man oft hört wie ich liebe dich gesagt wird
und man selber hört oder will es nur selten hören,
weil man alles selber sehr kompliziert macht!
und weil man sich gedanken über belanglose dinge macht.


die köpfe sind oft voll von sowas,
da vergisst man leicht,
was die liebe eigentlich bedeutet.

immer füreinander da sein,
freundschaft,
geborgenheit,
lachen,
weinen,
...

man vergisst,
dass ringe, bilder oder ein häufiges ich liebe dich
keine formen von liebe sind.
sie drücken zuneigung aus, ja,
auch das man gemocht wird,
aber sie können einem nie zeigen,
dass man von dieser person wirklich geliebt wird.

manchmal
wird mir das einfach bewusst,
wenn ich nachdenk,
(und laut kiki tu ich das zuviel)
oder
wenn ich die worte von arthur schoppenhauer lese 

Wir denken
selten
an das,
was wir haben,

aber immer
an das,
was uns fehlt.

21.11.07 21:37
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kikimaus (21.11.07 22:01)

mach dir nicht so viele gedanken
schätzchen !!

so ist die liebe - kompliziert



unvollkommen (21.11.07 22:07)
ich sagte ja :D
sie sagt,
dass ich zuviel denke

lieb sie =)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de